Verwaltung: Kurhaus sanieren!

Auch die Verwaltung der Stadt Bad Nenndorf plädiert für eine Sanierung des Kurhaues. Jetzt kommt es wirklich auf die Entscheidung der Ratsmitglieder auf der Ratssitzung am Mittwoch, 22. Febrauar 2017 um 19:00 Uhr im Haus Kassel an.

sn-14-02-2017-kurhaus_soll_saniert_werden

SOS – Kurhaus – Spendenaufruf

Spendenaufruf

Die Bürgerinitiative „Rettet das Kurhaus“ braucht anwaltliche Hilfe!
Wir wollen nicht länger zusehen, wie gegen den Ausgang des Bürgerentscheides unter Vorspiegelung falscher Tatsachen, d.h. falscher Zahlen, ein Abriss ernsthaft diskutiert und die beschlossene Sanierung des Kurhauses als Ärzte- und Geschäftshaus weiter verzögert wird.

Die Ergebnisse der Ratssitzung vom 14. Dezember 2016 zeigen eindeutig, dass sich das Interesse der Räte gegen den Erhalt dieses bedeutenden Werkes der Nachkriegsmoderne richtet.
„Das Kurhaus in seinem ursprünglichen Zustand ist ein schützenswertes Element des Stadtbildes.“ (O-Ton Prof. Schittek)

Daher hat sich die BI „Rettet das Kurhaus“ entschlossen, die Bürger Nenndorfs, denen das Kurhaus ebenfalls am Herzen liegt, um eine Spende zu bitten, um mit Hilfe eines Fachanwalts für Verwaltungsrecht die Durchsetzung des Bürgerentscheides zu erzwingen.

Ihre Spende für diesen Zweck können Sie überweisen auf das

Konto Nr. 819 713 2020 bei der Hannoverschen Volksbank
IBAN DE87 2519 0001 8197 1320 20

Über den Fortgang unserer Bemühungen werden wir laufend berichten.

Und hier noch ein Leserbrief aus den SN vom 31.12.2016

leserbriefsn20161231

Stadtrat erneut mit Mehrheit GEGEN die Sanierung

Der Rat der Stadt Bad Nenndorf hat in seiner Ratssitzung am 14. Dezember 2016 erneut mit Mehrheit, die durch den Bürgerentscheid beschlossene Sanierung NICHT auf den Weg gebracht.

Das bedeutet: der Kampf geht weiter! Der Rat will es nicht anders.

Hier sehen Sie zwei Leserbriefe aus den Schaumburger Nachrichten vom 17.12.2016:

sn-17122016kurhausratssitzung

Zustimmung zum Planervertrag

Nach Ablauf der EU weiten Ausschreibung im Sommer 2015 geht es nun endlich weiter im Verfahren um die Sanierung des Kurhauses. Dazu melden die Schaumburger-Nachrichten in ihrer heutigen Ausgabe:

Der Verwaltungsausschuss hat in dieser Woche grünes Licht für den Sanierungsstart des Kurhauses gegeben. Nach Angaben von Stadtdirektor Mike Schmidt stimmte das Gremium für die Unterzeichnung eines Vertrags mit dem Planungsbüro pm. Dieses soll die unmittelbare Vorbereitung übernehmen. Die Stadt habe mit dem Büro etwas günstigere Konditionen ausgehandelt, so Schmidt. Hintergrund ist die Existenz einer Sanierungsvoruntersuchung, auf der pm nun aufbauen kann. Schmidt geht fest davon aus, dass die Sanierung in 2016 beginnt.  gus